Das kleinste Filmstudio der Welt & Heimat der "Würchwitzer Olsenbande"
Aktuelle Informationen
© 2013 Filmstudio Würchwitz

Sporaer Straße 8
06712 Zeitz / OT Würchwitz

Amateurfilmstudio
info@filmstudio-wuerchwitz.de

Kontakt:
Thomas "Peng" Linzner
Helmut "Humus" Pöschel
© 2013 Filmstudio Würchwitz
Aktuelle Informationen über unser Studio findet Ihr auch bei   » FACEBOOK  |  » TWITTER  |  » YOUTUBE
Nun ist es amtlich!
24.08.2013
» Startseite
» Olsenbande
» Aktuelle Infos
» Unser Studio
» Neue Filme
» Classix
» Kontakt
» News-Archiv (Beiträge aus dem alten News-Blog als PDF-Dokument  ca. 250 KB)
ImpressumHaftungsausschlussSitemap
04.06.2013
Unsere neue Website ist online!
Es ist endlich geschafft!!! Unsere neue Internetseite ist online. Ab sofort können wieder alle Würchwitzer Olsenbanden-Filme auf unserer Seite betrachtet werden. Außerdem gibt es auch eine Auswahl anderer Streifen unseres Filmstudios zu sehen.

Anfangs wollten wir unsere "gehackte", alte Seite nur reparieren und aktualisieren, haben uns dann aber doch entschlossen, die Website völlig neu zu gestalten. Da die damit verbundene Arbeit nur neben Beruf und Familie erledigt werden konnte, hat es leider etwas länger gedauert als ursprüglich geplant.

Zeitgleich mit dem Start der neuen Website hat unser kleines Amateurfilmstudio jetzt auch eine Präsenz auf ? » FACEBOOK und einen eigenen » YOUTUBE-Kanal.

Wir freuen uns natürlich, wenn Ihr Euch dort als Freunde und/oder Kanal-Abonenten registriert.

Bald gibt es hier auch die ersten Infos zu neuen Ideen und Projekten im Filmstudio Würchwitz. Die Gerüchte-
küche brodelt bereits. Ihr dürft also gespannt sein.

Für heute beste Grüße und viel Spass mit unserer neuen Internetseite wünschen,

                                                                                                  Peng & Humus, im Juni 2013
1 Jahr und 7 Monaten nach der Premiere unseres Films „Die Olsenbande und der vergessene Stifterschatz“ möchten wir bekannt geben, dass es nun doch noch einen „voraussichtlich allerletzten“ Olsenbandenfilm aus dem Filmstudio-Würchwitz geben wird.

Viele, viele Nachfragen und ermunternde Worte von Freunden und Fans haben bewirkt, dass wir unsere Entscheidung, mit der „Würchwitzer Olsenbande“ aufzuhören, überdacht und revidiert haben. Frei nach Konrad Adenauer: „Was interessiert uns unser Geschwätz von gestern“.
Aber im Ernst, alle haben wieder richtig Lust und unsere Autoren, Peng und Humus, schon jede Menge Ideen.


Nach der Urlaubszeit, ab September, beginnen wir mit den Vorbereitungen. D.h. im Herbst und Winter werden wir das Drehbuch fertigstellen, uns auf die Suche nach den besten Drehorten begeben und Gespräche mit den Leuten führen, die für einen Milbenkäse und ein Brot (vom Bäcker Kunze in Kayna) bereit sind unser Dreharbeiten zu unterstützen. Wir werden die neuen und noch offenen Rollen besetzen und um „olsenbandenbegeisterte“ Sponsoren werben. Jeder noch so kleine Obolus ist uns willkommen. Vielleich kennt Ihr ja jemanden, der uns gerne unterstützt. Der Drehbeginn ist für Mai 2014 geplant, die Premiere soll im Dezember 2015, im großen Saal des Hyzet-Kultur- und Kongresszentrums in Alt-Tröglitz, stattfinden.
Am 4. Oktober machten sich Peng (Buch, Kamera, Postproduction) und Peter (Set-Fotograf) vom Filmstudio-Würchwitz auf den Weg nach Kopenhagen. Besser gesagt, sie nutzten die wohl exklusivste Mitfahrgelegenheit,
die man sich anläßlich der bevorstehenden Ereignisse denken konnte. In einem Chevrolet Bel Air, Baujahr 1959, chauffiert von Sven, dem stolzen Besitzer des "Olsenbandenautos", ging es in Richtung Dänemark.

1. Höhepunkt der Reise war eine große Jubiläumsveranstaltung des dänischen Fanclubs und der Produktionsfirma Nordisk-Film anläßlich des 40-jährigen Jubiläums der Premiere des 5. Films "Die Olsenbande läuft Amok". Dabei gab es ein herzliches und persönliches Wiedersehen mit Morten Grunwald (Benny) Ove Werner Hansen (Das Dumme Schwein), Jes Holstø (Børge) und Mitgleidern der Filmcrew.

Nach den lebendigen Helden trafen Peter, Peng, Sven und der Chevi noch viele "Stumme Darsteller" - in Kopenhagen, der näheren Umgebung der Stadt und in Jütland. Besonders beeindruckend - die Bunker am Nordseestrand, 40 Jahre nach den Dreharbeiten.

Natürlich hatten wir auch unsere Kameras dabei. Erste Eindrücke vermittelt Euch eine kleine Auswahl aus
Peters Bildern.
Der Kult lebt - eine Weiterbildungsreise nach Kopenhagen und Jütland!
06.11.2013
Aus ca. 7 Stunden Filmmaterial wird in den nächsten Monaten ein Dokumentarfilm entstehen, den wir allen Fans und Freunden hier, auf unserer Internetseite, zur Verfügung stellen werden.

Einen sehr schönen Bericht über die Jubiläumsveranstaltung in Kopenhagen, findet Ihr auf der Internetseite
des Olsenbandenfanclubs Deutschland. Besten Dank und viele Grüße, an Steffen und Paul!  :-)
» zur Bildergalerie "Kopenhagen und Jütland"
» zum Bericht auf www.olsenbandenfanclub.de
» Aktuelle Informationen von den Dreharbeiten zum neuen Film auf unserer FACEBOOK-Seite